Drymax Bauwerksabdichtung, Schimmelsanierung

Warum die Behauptung, Schimmel sei ein Winterproblem, falsch ist.

Schimmel benötigt Feuchtigkeit um zu entstehen und zu wachsen, diese ist aber nicht nur im Winter in Gebäuden vorhanden! Neben außerplanmäßigen Vorfällen wie z.B. ein Rohrbruch, hängt Feuchtigkeit im Sommer meist mit dem Raumklima zusammen, vor allem im Keller.

Oftmals wird an heißen Tagen die warme Luft genutzt um den Keller mal richtig zu lüften. Dies ist allerdings alles andere als förderlich. Die Sommerluft ist nämlich nicht trocken, im Gegenteil. Durch die starken Gewitter die nach den sonnigen Tagen folgen erhöht sich die Luftfeuchtigkeit. Desweiteren heizen sich die Wohnräume auf, wobei die Keller, meist im Erdreich gelegen, kühl bleiben. Warme Luft speichert bei weitem mehr Feuchtigkeit als kalte Luft, daher kann es in kühlen Räumen zu Kondensation kommen.

Um den Schimmel im Sommer aus dem Haus zu verbannen ist ein richtiges Lüftungsverhalten unabdingbar, gerade in den Kellerräumen. Frischluft ist nur morgens und spät Abends erlaubt, wenn die Außentemperatur ungefähr Kellertemperatur entspricht. Andere Wohnräume sind zwar nicht so anfällig für Schimmel im Sommer, jedoch ist es nicht automatisch ausgeschlossen. Auch hier wird Stoßlüften empfohlen. Jedoch sollte an schwülen Tagen mittags darauf verzichtet werden.

Falls Sie trotzdem ein Schimmelproblem bei Ihnen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Sie erreichen uns unter 09422 403489 oder unter info@drymax.bayern. Gerne vereinbaren wir dann mit Ihnen einen kostenlosen Analysetermin.

 

Grundsätzlich ist Feuchtigkeit im Gebäude unerwünscht. Sie führt zum Wertverlust Ihrer Immobilie, ebenso kann sie Ihre Gesundheit gefährden und durch Schimmel entsteht ein unbehagliches Raumklima. Sprechen Sie uns gerne mit Ihrem Problem an. Wir helfen Ihnen die Feuchteschäden zu beseitigen. Sie erreichen uns unter 09422-403489 oder per Email: info@drymax.bayern